Veranstaltungen
 

07. November 2016
UNFCCC COP22 – OFFICIAL SIDE EVENT im Collaboration Centre

Demystifying Private Finance and Action - breaking it down to the local planning and decision-making level

Bericht zur Veranstaltung/Report of the Side Event

 

10. Juni 2016, 09:00 - 17:00
Tagungszentrum der Deutschen Bank Berlin, Eingang Charlottenstr. 37/38, 10117 Berlin

Weiterentwicklung des EU-Systems handelbarer Emissionsrechte (EU-ETS) vor und nach 2020

Download von Einladung, Programm und Anmeldung

Link zum Veranstaltungsbericht und den Vorträgen

 

09. Juni 2016, 18:00 - 20:00
bvek-Geschäftsstelle, Kantstr. 88, 10627 Berlin

Mitgliederversammlung des bvek

Tagesordnung
1. Begrüßung der Anwesenden/ Eröffnung der Mitgliederversammlung 
2. Formalien 
a) Feststellung der fristgerechten Einladung 
b) Feststellung der Stimmberechtigung der Anwesenden 
c) Genehmigung bzw. Änderung und/oder Ergänzung der Tagesordnung 
d) Wahl eines Protokollführers 
3. Tätigkeitsbericht des Vorstandes 
4. Finanzbericht des Kassenwarts 
5. Bericht des Rechnungsprüfers 
6. Aussprache und Beschlussfassung zu TOP 3-5 
7. Nachwahlen zum Vorstand 
7.1 ein zweiter stellv. Vorsitzender 
7.2 bis zu 6 weitere Vorstandsmitglieder 
8. Nachwahl eines weiteren Rechnungsprüfers 
9. Aktualisierung der bvek-Grundpositionen 
10. Vorschläge zur Weiterentwicklung des EU-ETs vor und nach 2020 
11. Sonstige Anträge (Eingangsfrist 02.06.16 in der Geschäftsstelle) 
12. Verschiedeness

Download der Einladung/Tagesordnung

 

03. Dezember 2015, 11:30 - 13:00
UNFCCC COP21 – OFFICIAL SIDE EVENT im Observer Room 03

Effective Climate Finance and Carbon Market Solutions for INDC Implementation

Download der Veranstaltungsankündigung

Bericht zur Veranstaltung/Report of the Side Event

 

10. Juni 2015, 09:00 - 17:30
Tagungszentrum der Deutschen Bank Berlin, Eingang Charlottenstr. 37/38, 10117 Berlin

Reform und Verbesserung des EU-Systems handelbarer Emissionsrechte

08:00 Uhr Beginn Registrierung 

09:00 Uhr Eröffnung / Begrüßung 
Jürgen Hacker, Vorsitzender des bvek 
Dr. Ansgar Tietmeyer, Deutsche Bank, Leiter Public Affairs 

Teil 1: Einführung 

09:15 Uhr Aktuelle Probleme des EU-ETS im Kontext der Klimaschutzpolitik der EU und Deutschlands 
Jürgen Hacker, Vorsitzender des bvek 

Diskussion 

10:00 Uhr Neue Erkenntnisse der Klimafolgenforschung und Herleitung eines quantitativen Emissionsbegrenzungspfades zur Einhaltung des 2°C-Klimaschutzzieles mit den bvek-Kriterien 
Dr. Katja Frieler, PIK Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung 

Diskussion 

10:45 Uhr Kaffeepause 

Teil 2: Einbeziehung des (Straßen-) Verkehrssektors in das EU-ETS 

11:15 Uhr Ergebnisse aktueller wissenschaftlicher Studien 
- ZEW Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, Mannheim und MIT Massachusetts Institute of Technologie 
N.N.*, ZEW 
- CEP Centrum für Europäische Politik 
Nima Nader, Referent Klima- und Verkehrspolitik, CEP Freiburg 
- Deutsche Bank Research Erick Heymann, Senior Economist, Verkehr + Klimaschutz, 
Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main


Diskussion 

12:15 Uhr Kleiner Mittagsimbiss 

13:00 Uhr Das 2-Säulen-Konzept des VDA 
Dr. Martin Koers, Leiter der Abteilung Wirtschafts- und Klimapolitik, 
Verband der Automobilindustrie (VDA) e.V. 
Der Vorschlag des bvek 
Jürgen Hacker, Vorsitzender des bvek 

Diskussion 

14:00 Uhr Bewertung und Diskussion der Vorschläge 
Holger Krahmer, Direktor, EU-Angelegenheiten, Adam Opel AG, Rüsselsheim 
Enno Harks, Deputy Director, External Affairs Germany, BP Europe SE, Berlin
Alexander Mahler, int. GF, FÖS Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft e.V.
Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer, Deutsche Umwelthilfe e. V. 
Eric Heymann, Deutsche Bank Research, Verkehr + Klimaschutz, Frankfurt/M. 

Moderator: Daniel Wetzel, Wirtschaftsredaktion Berlin, Die Welt 

15:15 Uhr Kaffeepause 

Teil 3: Einhaltung des deutschen nationalen 40%-Klimaschutzzieles 2020 

15:45 Uhr Doppelte „Lückenschließung“ ohne Arbeitsplatzgefährdung durch unilaterale Einbeziehung des Verkehrs in das EU-ETS 
Jürgen Hacker, Vorsitzender des bvek 

16:15 Uhr Bewertung und Diskussion der Vorschläge 
Dr. Georg Nüßlein, MdB, CDU, stellv. Fraktionsvorsitzender 
Michael Meyer*, Wissenschaftlicher Mitarbeiter MdB Schwabe, SPD 
Uwe Witt, energiepolitischer Referent, BT-Fraktion Die Linke 
Dr. Michael Weltzin, BT-Fraktion Bündnis 90/Die Grünen 
Linda Teuteberg, FDP, Mitglied des Bundesvorstandes
 
Moderator: Hanns-Henning Krumrey, stellv. Chefredakteur, WirtschaftsWoche 

17:30 Uhr Schlusswort und Ende der Tagung

*angefragt

Download von Einladung, Programm und Anmeldung

Link zum Veranstaltungsbericht und den Vorträgen

 

27. Juni 2014, 09:30 - 16:45
Tagungszentrum der Deutschen Bank Berlin, Unter den Linden 13/15, 10117 Berlin

Wie weiter nach 2020? Vorschläge zur Reform und Verbesserung des EU-Systems handelbarer Emissionsrechte

08:30 Uhr Beginn Registrierung

09:30 Uhr Eröffnung / Begrüßung: 
Jürgen Hacker, Vorsitzender des bvek
Dr. Alexander Winkler, Deutsche Bank

09:45 Uhr Die Ergebnisse des 5. Sachstandsberichtes des IPCC und die möglichen Folgerungen für die europäische Klima- und Energiepolitik
Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Co-Vorsitzender WG III des IPCC und Chefökonom des PIK Potsdam

10:30 Uhr Rahmen für die Klima- und Energiepolitik der EU 2020-2030 – Fahrplan des Entscheidungsprozesses und erste Vorschläge der EU-Kommission

11:00 Uhr Kaffeepause

11:30 Uhr bvek-Vorschläge zur Reform des EU-ETS nach 2020
Jürgen Hacker, Vorsitzender des bvek

Teil 1: Rechtebudget – Versteigerung – Versteigerungserlöse

12:30 Uhr Kleiner Mittagsimbiss

13:30 Uhr Teil 2: Erweiterung des EU-ETS um den Straßenverkehrssektor

14:00 Uhr Bewertung und Diskussion der bvek-Vorschläge
Prof. Dr. Justus Haucap, Kronberger Kreis/Stg. Marktwirtschaft, Düsseldorf
Prof. Dr. Claudia Kemfert, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin
Dr. Joachim Hein, Bundesverband der Deutschen Industrie, Berlin
Dr. Martin Cames, Leiter Energie- & Klimaschutz, Öko-Institut, Berlin
Moderator: Daniel Wetzel, Wirtschaftsredaktion, Die Welt, Berlin

15:15 Uhr Schlusswort und Ende der Tagung

15:30 Uhr Kaffeeausklang

*angefragt

Download des Programms

Bericht/Download der Vorträge

 

27. Juni 2014, 09:30 - 16:45
Tagungszentrum der Deutschen Bank Berlin, Unter den Linden 13/15, 10117 Berlin

Mitgliederversammlung des bvek

Tagesordnung
1. Begrüßung der Anwesenden/Eröffnung der Mitgliederversammlung
2. Formalien
a) Feststellung der fristgerechten Einladung
b) Feststellung der Stimmberechtigung der Anwesenden
c) Genehmigung bzw. Änderung und/oder Ergänzung der Tagesordnung
d) Wahl eines Protokollführers
3. Bericht des Vorstandes
4. Nachwahlen zum Vorstand – bis zu 6 weitere Vorstandsmitglieder
5. Nachwahl eines weiteren Rechnungsprüfers
6. Übernahme des Info-Portals „CO2-Handel.de“ durch den bvek
7. Änderung der Beitragsordnung hinsichtlich Fördernder Mitglieder
8. Aktualisierung der bvek-Grundpositionen
9. Sonstige Anträge (Eingangsfrist 20.06.14 in der Geschäftsstelle)
10. Verschiedenes

Download der Einladung/Tagesordnung

 

26. Mai 2011, 9:00 - 16:30 Uhr,  
Tagungszentrum der Deutschen Bank Berlin, Unter den Linden 13/15, 10117 Berlin
Jahrestagung des bvek:
Wie weiter nach Cancún?
Wege zu einem internationalen System zum globalen Klimaschutz

09:00 Uhr Registrierung 

10:00 Uhr Eröffnung / Begrüßung 
Stephan Auer, Auswärtiges Amt, Beauftragter Globalisierung/Energie/Klimapolitik 
Jürgen Hacker, Vorsitzender des bvek 

10:15 Uhr Ergebnisse der COP 16/CMP6 in Cancún und der Weg nach SA 
Vertreter von Christina Figueres, Sekretariat des UNFCCC, Bonn
Dr. Arthur Runge-Metzger, Europäische Kommission, Direktor, Internationale & Klimastrategie der Generaldirektion Klimapolitik, Brüssel 

11:30 Uhr Kaffeepause 

12:00 Uhr Klimawandel – eine außenpolitische Herausforderung 
Dr. Hinrich Thölken, Auswärtiges Amt, Leiter Referat Klima- und Umweltpolitik 

12:45 Uhr Mittagsimbiss 

13:30 Uhr Das „Linking“ regionaler und nationaler Systeme handelbarer Emissionsrechte als Weg zum globalen System? 
Jürgen Hacker, Vorsitzender des bvek, Berlin 

14:15 Uhr CO2-Zölle zur Stabilisierung einer „Koalition der willigen Klimaschützer“? 
Prof. Dr. Ottmar Edenhofer Vorsitzender WG III des IPCC und Chefökonom des PIK Potsdam 

15:00 Uhr Kaffeepause

15:30 Uhr Positionen der deutschen Parteien zum „Linking“ und zum globalen System handelbarer Emissionsrechte 
Podiumsdiskussion mit den MdBs 
Andreas Jung, CDU/CSU; Frank Schwabe, SPD; 
Michael Kauch, FDP; Bärbel Höhn, Bündnis 90/Die Grünen 
Moderator: Alexander Sarac, stellv. Vorsitzender des bvek 

17:00 Uhr Schlusswort und Ende der Tagung 
Jürgen Hacker, Vorsitzender des bvek, Berlin

Einladung/Anmeldung/Programm der Veranstaltung

Download der Vorträge/Bericht

 

26. Mai 2011, 17:00 - 19:30 Uhr,  
Tagungszentrum der Deutschen Bank Berlin, Unter den Linden 13/15, 10117 Berlin
Mitgliederversammlung des bvek:

Tagesordnung

1. Begrüßung der Anwesenden/Eröffnung der Mitgliederversammlung

2. Formalien
a) Feststellung der fristgerechten Einladung
b) Feststellung der Stimmberechtigung der Anwesenden
c) Genehmigung bzw. Änderung und/oder Ergänzung der Tagesordnung
d) Wahl eines Protokollführers

3. Tätigkeitsbericht des Vorstandes (28.5.2010 – 26.5.2011)

4. Finanzbericht des Kassenwartes (28.5.2010 – 26.5.2011)

5. Bericht der Rechnungsprüfer

6. Aussprache + Beschlussfassungen zu den Tagesordnungspunkten 3 – 5

7. Aussprache über die künftige Arbeit des Verbandes

8. Anträge (Eingangsfrist 19.05.11 in der Geschäftsstelle)

9. Neuwahl des Vorstandes

a) Vorsitzende(r)
b) 2 stellv. Vorsitzende
c) Kassenwart
d) bis zu 6 weitere Vorstandsmitglieder

10. Weitere Veranstaltungsplanung 2011

11. Verschiedenes

Einladung/Tagesordnung

 

04. Dezember 2010, Cancun
Side-Event des bvek auf der COP 16 der UNFCCC:
"Linking of national and regional Emission Trading Systems"

Bericht zur Veranstaltung/Report of the Side Event

 

27. Mai 2010, 15:30 - 18:30 Uhr, Ibis-Hotel Köln City Messe, Brügelmannstr. 1
Mitgliederversammlung des bvek:

Tagesordnung

1. Begrüßung der Anwesenden/Eröffnung der Mitgliederversammlung

2. Formalia
    a) Feststellung der fristgerechten Einladung
    b) Feststellung der Stimmberechtigung der Anwesenden
    c) Genehmigung bzw. Änderung und/oder Ergänzung der Tagesordnung
   
d) Wahl eines Protokollführers

3. Tätigkeitsbericht des Vorstandes (27.6.2008 – 27.5.2010)

4. Finanzbericht des Kassenwartes (27.6.2008 – 27.5.2010)

5. Bericht der Rechnungsprüfer

6. Aussprache + Beschlussfassungen zu den Tagesordnungspunkten 3 – 5

7. Anträge (Eingangsfrist 20.05. in der Geschäftsstelle)

8. Nachwahlen zum Vorstand
   
a) Kassenwart
   
b) 2 – 5 weitere Vorstandsmitglieder

9. Veranstaltungsplanung 2010

10. Verschiedenes

Einladung/Tagesordnung

Für die Teilnehmer an der Mitgliederversammlung gibt es einen Sonderrabatt für eine Tageskarte der in unmittelbarer Nachbarschaft stattfindenden CarbonExpo 2010. 

Interessenten melden sich zur Abklärung der Details bitte vorher bei der Geschäftsstelle, da die Teilnehmer zentral von der Geschäftstelle bei der Messe angemeldet werden müssen.

 

09. April 2010, 19:45 - 21:15 Uhr, Bonn, Raum Metro (MoT)
Side-Event des bvek auf den Sessions der AWG-KP 11 und der AWG-LCA 9 der UNFCCC:
"A new generation of international public law (IPL) – the introduction of an appeals process to the CDM"

Speakers:

1. The current CDM approval and review process – an international administrative system without an independent review and consequences for its participants (both the regulator and the regulated)
Alexander Sarac, General Counsel, EcoSecurities and Deputy Chairman, bvek

2. Individual remedies in the UN system – a comparative review of flaws, loopholes and achievements
Prof. Dr. Michael Bothe, Johann Wolfgang Goethe University, Frankfurt (Main)

3. General principles of public law proceedings and judicial review of administrative actions – A comparative analysis of EU law and the administrative law of EU member states
Dr. Ludger Giesberts, Partner, DLA Piper UK LLP

4. Comments by the secretariat
Feng Gao, Director Legal Affairs, UNFCCC Secretariat

5. Potential implications of the implementation of an appeals process on the work and actions of the CDM Executive Board 
Member of the CDM Executive Board (requested)

Programm der Veranstaltung

Interessenten für das Side-Event und die Session der Subsidiary Bodies der UNFCCC können sich über den bvek beim Klimasekretariat akkreditieren lassen. Interessenten wenden sich dazu bitte an die Geschäftsstelle.

 

05. November 2009, 18:00 - 20:00 Uhr, Barcelona, Raum Aliso
Side-Event des bvek auf den Barcelona Climate Change Talks 2009:
"CDM post-2012: dissecting a mechanism at the frontiers"

UNFCCC Webcast der Veranstaltung

Vortrag von Alexander Sarac, bvek / EcoSecurities

Vortrag von Wael Hmaidan, IndyAct

Vortrag von Paula Castro, University of Zürich

Vortrag von Axel Michaelowa, bvek / Perspectives

 

10. Juni 2009, 19:30 - 21:00 Uhr, Bonn, Raum Wind
Side-Event des bvek auf den Sessions der Subsidiary Bodies der UNFCCC:
"Linking of the national and regional Emission Trading Systems"

Invitation/Programme

Bericht zur Veranstaltung/Report of the Side Event

 

09. Juni 2009, 09:00 - 18:00 Uhr, Europäisches Haus der EU-Kommission, Berlin
Verschoben auf voraussichtlich Anfang 2010 / postponed to beginning of 2010
bvek-Tagung: „Linking“ der nationalen und regionalen Systeme - Wege zum globalen System handelbarer Emissionsrechte für Treibhausgase?!
Conference: Linking of national and regional systems – Paths to a global system of tradable green house gas emission allowances?!

Programm der Tagung/Program of the conference

 

12. Dezember 2008, 10:30 - 12:30 Uhr, Raum Chopin, EU-Pavillion, Posen, Polen
Side-Event des bvek auf der COP14: 
Extending the EU ETS by including terrestrial traffic

Programm der Veranstaltung

Bericht zur Veranstaltung

 

04. Dezember 2008, EU-Pavillion, Posen, Polen
Side-Event des bvek auf der COP14: 
CDM reform - Discounting of CERs

Bericht zur Veranstaltung

 

04. November 2008, 09:00 -11:00 Uhr, Paul-Löbe-Haus, Raum 4.900
Öffentliche Anhörung des BT-Umweltausschusses von Sachverständigen zu den Anträgen der Fraktionen DIE GRÜNEN und DIE LINKE bzgl. europäischer Emissionsnormen neuer Personenwagen

Als Sachverständiger geladen ist u.a. Jürgen Hacker als Vorsitzender des bvek.

Eingangsstatement des bvek

HiB-Bericht "Zeitplan für CO2-Obergrenzen im Verkehr umstritten"

bvek-Stellungnahme "Die Einbeziehung des Straßenverkehrs in das Emissionshandelssystem ist einfach und besser als jeder technische Standard"

Bundestagsdrucksache 16(16)512

Liste Sachverständige

Antrag BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 

Antrag DIE LINKE

 

26. Juni 2008, 09:00 - 18:30 Uhr, Europäisches Haus, Unter den Linden 78, Berlin
Weiterentwicklung des EU-Emissionshandels nach 2012 - Diskussion der Vorschläge der EU-Kommission

Detailliertes Programm

Anmeldung

Bericht zur Veranstaltung 

Anschließend findet ab 18:30 am gleichen Ort die Jahresmitgliederversammlung des bvek statt.

 

09. Juni 2008, 18:00 - 20:00 Uhr, Bonn
Side-Event des bvek auf den Sessions der Subsidiary Bodies der UNFCCC:
"Reforms are needed in the CDM!"

Speakers:

1. Dr. Axel Michaelowa (perspective): Additionality testing - good rules but sloppy practice?

2. Alexander Sarac (EcoSecurities): Good Governance within the CDM - requirements and expectations 

3. Jürgen Hacker: bvek proposals to reform the CDM 

4. Statements by 
- Agus Sari (Ecosecurities Indonesia) as representative of non-Annex-I countries 
- Lambert Schneider (Öko-Institut) as representative of MethPanel"

Interessenten für das Side-Event und die Session der Subsidiary Bodies der UNFCCC können sich über den bvek beim Klimasekretariat akkreditieren lassen. Interessenten wenden sich dazu bitte an die Geschäftsstelle.

Bericht zur Veranstaltung

 

12. März 2008, 15:00 - 16:30 Uhr, Bella Center, Copenhagen
Side-Event des bvek auf der Carbon Market Insights 2008: 
Including ground traffic in the EU ETS

In its proposal to improve and extend the EU ETS the Commission has not included ground traffic arguing more detailed analysis is necessary. But several detailed analyses have already been elaborated examining all aspects. bvek will show that including ground trafic is very easy and much better than any technical standard.

Programm der Veranstaltung

Analysis of different designs for emissions trading systems in the traffic sector,
Presentation by Dr. Arthur Pelchen, bvek

Including Ground Traffic in the EU ETS - bvek proposal
Presentation by Jürgen Hacker, Chairman of the bvek

Comments by the VDA

 

10. Dezember 2007, 15:30 - 17:30 Uhr, EU-Pavillion, Room Lisbon, Bali
Side-Event des bvek auf der COP13: 
Safeguarding additionality – practical ways of keeping the CDM credible

The CDM as such does not reduce net global greenhouse gas emissions. For every tonne of emissions reduced in a host country, a CER buyer country is allowed to emit one tonne more at home. If a CDM project does not reduce emissions compared to what would happen anyway, then the net effect is an increase of global emissions. The additionality principle is thus of fundamental importance in the CDM context. We will report alarming findings and discuss possibilities to improve additionality testing.

Programm des bvek Side-Events

Position on the Reform of the CDM

Position zur Reform des CDM

Bericht zur Veranstaltung

Interessenten für das Side-Event und die Vertragsstaatenkonferenz können sich über den bvek beim Klimasekretariat akkreditieren lassen. Interessenten wenden sich dazu bitte an die Geschäftsstelle.

 

12. Oktober 2007, Berlin
Symposium des bvek: 
Projekt-Mechanismen-Gesetz (ProMechG) - Grundlegende Novellierung dringend notwendig?!

Am 12. Oktober organisiert der ein Symposium zur Novellierung des ProMechG. Das gerade in Kraft getretene Zuteilungsgesetz 2012 regelt u.a., dass die in Deutschland vom EU-System handelbarer Emissionsrechte erfassten Anlagen bis zu einem Umfang von 22 % der ihnen kostenlos zugeteilten Emissionsberechtigungen (EUAs) auch Emissionsgutschriften aus international anerkannten Klimaschutzprojekten zur Erfüllung ihrer zukünftigen Abgabepflichten verwenden können. Diese Gutschriften (CERs oder ERUs) können zwar auf dem Sekundärmarkt etwas günstiger als EUAs erworben werden. Eine direkte Beteiligung an Klimaschutzprojekten ermöglicht aber einen noch wesentlich günstigeren Erwerb. Das ursprünglich unmittelbar vor seiner Auflösung 2005 vom Bundestag hastig beschlossene ProMechG regelt die Mitwirkung staatlicher Stellen Deutschlands an derartigen Projekten im Ausland sowie die Genehmigung und Durchführung von Projekten im Inland. Schon damals hat der bvek kritisiert, dass das Gesetz mit schweren Mängeln behaftet sei. Die Nutzung von Auslandsprojekten werde für deutsche Interessenten unnötig eingeschränkt und mit einem weder rechtlich notwendigen noch sachlich zweckmäßigen, großen bürokratischen Genehmigungsaufwand verbunden. Dagegen sei das Erfordernis der Zusätzlichkeit solcher Projekte im Inland völlig unzureichend geregelt, so dass eine reale Gefahr der Billigung von nicht wirklich zusätzlichen Projekten zum Nachteil des Gemeinwohls bestünde. 

Einladung und Programm

Aktualisiertes Programm

Gesetzentwurf des bvek zum ProMEchG

Zum Bericht der Veranstaltung

 

14. November 2006, 11:15 Uhr, EU-Pavillion, Nairobi
Side-Event des bvek auf der COP12: 
How to auction EU-Allowances in the 2nd period of the EU-ETS?

Several EU Member States have decided to auction up to 10% of their allowances. But none has yet decided for specific rules. As they will influence auction price fixing and by this also secondary market prices and the value of the cost free allocated allowances they have to be considered carefully. We will propose rules, which would reduce unwanted ‘windfall profits’, and will discuss them with representatives of EU Governments and experts.

Programm der Side-Events im EU-Pavillion

Programm des bvek Side-Events

Zum Bericht der Veranstaltung

Interessenten für das Side-Event und die Vertragsstaatenkonferenz können sich über den bvek beim Klimasekretariat akkreditieren lassen. Interessenten wenden sich dazu bitte an die Geschäftsstelle.

 

11. August 2006, Berlin
Konstituierende Sitzung des gemeinsamen Arbeitskreises "Sachverständige Stellen nach dem TEHG" des bvek und VNU

Vereinbarung über die Zusammenarbeit

Zum Bericht der Veranstaltung

 

20. Juni 2006, Berlin
Symposium des bvek: Versteigerung von Emissionsrechten im NAP 2
Vor- oder Nachteil für die deutsche Volkswirtschaft?

Einladung und Programm

Zum Bericht und Downloads der Vorträge des Symposiums

 

20. Juni 2006, Berlin
Mitgliederversammlung 2006 des bvek

Tagesordnung


 

09. März 2006, Hamburg
Workshop des bvek: CDM und JI: Chancen für deutsche Technologien

Bericht
und Download der Beiträge

 

09. Dezember 2005, Montreal
Side-Event des bvek auf der COP11: Sectoral CDM – loophole or way forward?

Download eines Kurzberichts