Side-Event des bvek auf der COP12 in Nairobi

"How to auction EU-Allowances in the 2nd period of the EU-ETS?"

am 14.11.2006

im EU-Pavillion

Ungefähr 50 Teilnehmer konnte Jürgen Hacker, der Vorsitzende des bvek, auf dem Side-Event zum Thema "Versteigerung von EU-Emissionsrechten in der zweiten Verpflichtungsperiode des EU-Emissionshandelssystems" in Nairobi begrüßen.

Nach einer kurzen Einführung über durchgeführte und geplante Auktionen in der ersten Verpflichtungsperiode sowie die von den Mitgliedstaaten angekündigten bzw. geplanten Auktionen im Rahmen der NAP II durch Dr. Arthur Pelchen, erläuterte Jürgen Hacker den Vorschlag des bvek zur Versteigerung von 10 % der Emissionsrechte in Deutschland.

Hannah Wanjie vom britischen Umweltministerium kommentierte im Anschluss daran die Vorschläge des bvek aus Sicht Großbritanniens, das zu diesem Zeitpunkt das Land mit der größten zur Versteigerung kommenden Anzahl von Emissionsrechten im NAP II innerhalb der EU repräsentierte.

Nach den Vorträgen kam es zu einer lebhaften Diskussion mit den Teilnehmern aus verschiedenen Ländern. Dabei überwogen die zustimmenden Beiträge - auch von Seiten der Industrievertreter - bei weitem die kritischen Anmerkungen.

Insgesamt hat der bvek u.a. mit dieser Veranstaltung, über die auch in Deutschland in den Medien ausführlich berichtet wurde, zum Meinungsumschwung beim Thema Auktionen im Deutschen Bundestag beigetragen.

 

PodiumaaPodium

Dr. Arthur Pelchen

Auctioning of Allowances in the EU ETS in NAP I and II
Dr. Arthur Pelchen, bvek, Germany

Download des Vortrages

Jürgen Hacker

Organising the auctioning of 10 % of emission allowances
- a proposal

Jürgen Hacker,
Chairman of the German Emissions Trading Association (bvek), Germany

 

Download des Vortrages

Hannah Wanjie
UK Response to BVEK Presentation
Hannah Wanjie,
Department of Environment, Food and Rural Affairs, United Kingdom

 

Download der Thesen

AudienceaaAudience